impulse
Geld zurück vom Staat

"Ob Firmenchef oder mitarbeitende Angehörige: Eine falsche Einstufung kann teuer werden. Wer die gesetzlichen Sozialkassen verlassen kann.....
"


zum Artikel

Stiftung Warentest
Sozialversicherung: Ausstieg

"Viele mitarbeitende Familienangehörige und Geschäftsführer können eventuell aus der Sozialversicherung heraus. Hintergrund ist ein Kuddelmuddel im Sozialrecht Bei Pleiten kommt es vor, dass zum Beispiel die im Betrieb angestellte Ehefrau des Chefs jahrelang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, nun aber kein Arbeitslosengeld erhält, weil „Mitunternehmereigenschaft” vorlag......"


zum Artikel

Focus Online
„Nix wie raus“

"Ein Präzedenzfall reißt ein neues Schlupfloch in die gesetzliche Rentenversicherung. Auch Geschäftsführer können kündigen...
"



zum Artikel

brandeins online
Schwankender Boden

"Der Geschäftsführer einer GmbH ist Angestellter, damit sozialversicherungspflichtig und auch berechtigt, Rente und Arbeitslosengeld zu beziehen. Eigentlich....
"


zum Artikel

NWZ Online
Sozialversicherungspflicht/ -befreiung

"Viele Tausend mitarbeitende Familienangehörige zahlen regelmäßig Beiträge in die Sozialkassen, haben aber unter Umständen keinen Anspruch auf Leistungen. Experten schätzen, dass in Deutschland gegenwärtig ca. 1,6 Mio. Menschen zu Unrecht Sozialversicherungsbeiträge zahlen....
"


zum Artikel

wiwo.de
Auch ohne Gesellschaftsanteile selbstständig

"Auch ohne Beteiligung am Kapital einer Gesellschaft können Geschäftsführer als Selbstständige gelten und damit von der Sozialversicherungspflicht befreit werden....
"


zum Artikel

Focus Online
Keine Pflicht zur Sozialversicherung

"Wer als Geschäftsführer einen „beherrschenden Einfluss” auf eine GmbH hat, ist von der Sozialversicherungspflicht befreit, auch ohne an der Gesellschaft beteiligt zu sein....
"


zum Artikel

Handelsblatt
Sozialversicherungspflicht für GmbH-Geschäftsführer

"Der Geschäftsführer einer GmbH kann als arbeitnehmerähnlicher Selbstständiger der Sozialversicherungspflicht unterliegen....
"


zum Artikel

Handelsblatt
Flucht aus dem sozialen Netz

"Irgendwie sicher sind sie wohl, die gesetzlichen Renten. Nur in welcher Höhe und ab welchem Alter die heutigen Beitragszahler ihr Ruhegeld bekommen werden, steht immer wieder in Frage. Kein Wunder, dass auch viele Manager aus dem gesetzlichen System aussteigen möchten....
"


zum Artikel

Welt Online
Selbständige stecken in der Sozialversicherungsfalle

"Viele mitarbeitende Angehörige werden wie Unternehmer behandelt - Ansprüche an Sozialkassen haben sie dann nicht...
"


zum Artikel

Kostenfreie Beratung

Kostenfreie Sofortberatung
100% kostenfrei & unverbindlich
Montag bis Freitag 09-18 Uhr

Hotline 0800 444 000 9 Zentrale Rufnummer



Kostenfreie Informationen

Erhalten Sie kostenfreie Informationen per E-Mail oder einen kostenfreien Rückruf.

Wir behandeln Ihre Daten diskret und werden diese nicht
weitergeben. Versprochen!



Infovideos Bitte klicken um Videos zu sehen


“Nach meiner SV-Beurteilung wurden mir über 20.000,- Euro Sozialbeiträge zurückgezahlt.”
Dr. Peter Diesing
Geschäftsführer
Berlin Cert GmbH
“Dank der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung habe ich ein monatliches Mehrnetto von rund 300 Euro.”
Lutz Köchy
Geschäftsführer
Regionale Personal Entwicklung GmbH

Pressestimmen

Stiftung Warentest
Sozialversicherung: Ausstieg
"Rolf Dünnleder erhielt von der BfA rund 125.000 Euro an Sozialversicherungsbeiträgen zurück da er als Geschäftsführer nicht der Versicherungspflicht unterlag. "Alleine hätte ich das nie geschafft" und deshalb habe ich frühzeitig eine Beratungsfirma mit der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung beauftragt."
Impuls
Geld zurück vom Staat
"Die Agentur für Arbeit ist der Ansicht, Dirk Hirdes sei kein richtiger Arbeitnehmer gewesen. Er habe in der Firma seines Vaters nicht weisungsgebunden gearbeitet. Er habe Rechtsgeschäfte ohne Zustimmung tätigen können, deshalb hätte kein abhängiges Beschäftigungsverhältnis vorgelegen. Die Vorraussetzung für die Gewährung von Arbeitslosengeld sei damit nicht erfüllt, so die Agentur für Arbeit"
WDR - Ratgeber Recht
Abgeblitzt: Kein Versicherungsschutz trotz Beitragszahlung.
"Matthias Adler arbeitete erfolgreich als Geschäftsführer in einem Bauunternehmen. Vor Gericht erstritt er sich die Beiträge zu den gesetzlichen Sozialversicherungen. Allein aus der Rentenkasse erhielt der 44-Jährige 47.094 Euro.
Focus - "Nix wie raus"
Flucht vor der Einheitsrente!
"Peter Hoss, Steuerberater aus Siegen, kann sich freuen: er bekam rund 85.000 Euro aus der Renten- und Arbeitslosenversicherung zurück. Der Grund: Er hatte in früheren Jahren - als er im elterlichen Betrieb angestellt war - Pflichtbeiträge an die Sozialversicherung gezahlt. Wie sich nun herausstellte, zu unrecht, denn er war nie sozialversicherungspflichtig gewesen."
ARD - plusminus
Sozialversicherung: Ohne Grund SV-Beiträge gezahlt